Cart

Was sind Sildenafil und Dapoxetine?

Sildenafil ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer, einer Gruppe gefäßerweiternder Substanzen. Dies ist der Hauptwirkstoff von Viagra, bekannt durch das Unternehmen Pfizer. Dieser Wirkstoff sorgt in der Praxis dafür, das die Muskulatur sich entspannt und somit eine ausreichende Blutzufuhr in den Penis gewährleistet wird. In der Folge bedeutet das eine sehr kräftige Erektion, die bis zu vier Stunden andauern kann.

Ist Viagra wirklich die beste Lösung?

Viagra nimmt man 30 bis 60 Minuten vor dem Liebesspiel ein, am besten unzerkaut mit einem Glas Wasser. Die Wirkung setzt also sehr schnell ein. Zu beachten ist dabei das fetthaltige Nahrung die Wirkung verlangsamen kann, Alkohol sollte man dabei ebenfalls meiden. Auch sollte man sich vorher mit einem Arzt beraten ob mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten eintreten können oder sogar eine Allergie bestehen kann. Ansonsten ist Viagra, wie andere Potenzmittel auch, in der Regel gut verträglich und es treten nur leichte Nebenwirkungen auf.
Viele Männer glauben jedoch, dass sie mit diesem Potenzmittel all ihre Probleme, wie zum Beispiel vorzeitigen Samenerguss, beheben können indem sie Viagra wie Kaubonbons einnehmen. Dies entspricht jedoch nicht der Wahrheit und ist dazu sehr gefährlich, da man nie mehr als eine Tablette innerhalb von 24 Stunden einnehmen sollte. Zwar wird eine Dauererektion herbeigeführt und der Geschlechtsverkehr kann Nahtlos fortgesetzt werden, jedoch geht durch die Ausschüttung von Hormonen beim Samenerguss größtenteils die Erregung verloren, was den Sex eher zum Leistungssport als zum lustvollen Erlebnis werden lässt. Es kann gar zu einer psychischen Abhängigkeit kommen, man glaubt, ohne Viagra nicht mehr zum Erfolg zu kommen.

Dapoxetin das Mittel zum Erfolg

Abhilfe können Potenzmittel sein, die zusätzlich zum Wirkstoff Sildenafil den Wirkstoff Dapoxetin enthalten, wie zum Beispiel Super P-Force. Bei Einnahme solcher Potenzmittel erreicht man nicht nur eine powervolle und langanhaltende Erektion, sondern man verlängert sogar den Zeitraum bis zur Ejakulation, drei- bis viermal so lange als bei Männern die unter vorzeitiger Ejakulation leiden. Dapoxetin ist seit April 2009 das einzige in Deutschland zugelassene Medikament zur Behandlung von vorzeitigem Samenerguss.

Die Vorteile von Dapoxetin

Nicht alle Männer trauen sich mit ihrer Partnerin oder mit einem Arzt über diese Probleme zu sprechen, da es ihnen peinlich ist oder langwierige Behandlungen fürchten. Oft spielen dabei psychologischer Druck im Alltag oder im Beruf eine Rolle, dass es im Bett nicht so recht klappen mag, fast jeder Mann kennt dieses Problem. Potenzmittel in Verbindung mit Sildenafil und Dapoxetine beugt aber den beiden größten Problemen beim Sex, im Gegensatz zu Viagra & Co. auf angenehmste Weise vor, vollkommen ohne Behandlung.
Vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen (etwa 30 Minuten) entfalten diese Potenzmittel ihre Wirkung in atemberaubender Geschwindigkeit. Während des Geschlechtsverkehrs kann man sich nicht nur auf eine verlässliche Erektion zählen, sondern auch darauf, dass man nicht zu früh zum Höhepunkt kommt. So kann man sich wieder völlig auf das sexuelle Erlebnis konzentrieren, ganz so wie man es sich immer vorgestellt hat. Dapoxetin kann nämlich die sexuelle Zufriedenheit sowie die wahrgenommene Kontrolle erheblich steigern sowie zwischenmenschliche Schwierigkeiten lösen.

Fazit

Wenn man also unter einer erektilen Dysfunktion leidet, sollte man auf Nummer sicher gehen und Potenzmittel mit dem Wirkstoff Sildenafil in Verbindung mit Dapoxetine greifen, da man so sehr leicht den zwei größten Pannen beim Liebesspiel vorbeugen kann.