Cart

Was sind Generika

Als Generika bezeichnet man verschieden ärztliche Präparate, welche auf wirkstofflicher Ebene eine Kopie eines sich bereits auf dem Markt befindlichen Medikaments darstellen. Dabei gleichen sie lediglich in der Basis, dem mehr bekannten Produkt, das ein Markenzeichen hat. In der ganzen zusätzlichen Zusammensetzung aus verschiedenen Hilfsstoffen kann sich das Generikum jedoch von seinem Vorbildprodukt unterscheiden. Auch die Methode der Herstellung ist völlig frei und braucht dem primären Arzneimittel nicht zu ähneln.

Ein sehr wichtiger Aspekt ist, dass Generika in den wichtigsten Punkten dem Originalprodukt zumindest therapeutisch äquivalent sein muss. Es muss somit mindestens gleich wirksam und sicher sein. Dies ist jedoch meistens gegeben, da sehr oft spezielle Studien und Auflagen gefordert werden, bevor ein derartiges Produkt zugelassen werden kann. Ein weiterer immenser Pluspunkt von Generika ist, dass sie meistens etwas preiswerter als das Originalprodukt sind. Dies bedeutet jedoch nicht gleich, dass an manchen Aufgaben gespart wird, oder billigere Stoffe bevorzugt werden. Der geringere Preis resultiert eigentlich lediglich aus dem Aspekt, dass zur Entwicklung eines Generikums das bereits erfundene Arzneimittel hinzugezogen wird und dadurch keine speziellen eigenen Forschungen durchgeführt werden müssen. Dadurch senken sich die Kosten erheblich und können laut den Daten von Stiftung Warentest aus den letzten Jahren sogar bis auf ein Drittel des Markenproduktes fallen. Generika können nicht gleich nach der Entwicklung des neuen Arzneimittels generiert werden. Diese Erstprodukte genießen dann einige Jahre nach ihrer Entwicklung einen Patentschutz. Einen negativen Gedanken dazu gibt es jedoch. Durch diesen starken und teilweise sehr langen Schutz von einer Entwicklung von ähnlichen Präparaten steigen die Kosten für das Originalprodukt teilweise in unermessliche Höhen und können sogar in wirtschaftlich besser dar stehenden Ländern nicht von allen Schichten der Bevölkerung beansprucht werden. Ganz geschweige von Entwicklungsländern.

Jedoch sind Generika Produkte auf dem Weg zur höheren Anerkennung, denn sogar in Deutschland haben sich derartige Präparate so stark in der Krankenversorgung etabliert, dass sie bereits heutzutage weit über 60 Prozent aller verordneten Arzneimittel darstellen. Die wohl bekanntesten Hersteller von verschiedensten Generika hierzulande stellen Produkte der Firmen Ratiopharm, Hexal und Stada, dar.

Aber es sind nicht nur Tabletten gegen Kopfschmerzen, die durch die Herstellung von Generika genauso erfolgreich einen Anfall von Kopfschmerzen aufhalten können. Auch Präparate, welche zu einer größeren Potenz verhelfen sollen, werden mittlerweile sehr erfolgreich angeboten. Zu dem Aspekt der Preiswertigkeit kommen natürlich lauter weiterer eindeutig positiver Punkte hinzu. Sehr wichtig ist zum Beispiel, dass man Potenzmittel Generika völlig rezeptfrei erhalten kann, während Originalprodukte nur durch eine spezielle Verordnung bestellt werden können. Somit kann man eine vergleichsweise nicht geringere Produktivität von derartigen Mitteln für einen erschwinglicheren Preis bekommen, ohne sich dabei zuerst mit einem Arzt konsultieren zu müssen.